Produktportfolio

Mikro-Rechenzentrum von Delta für Segelevent der Spitzenklasse

Das „Internet +“ ist mittlerweile in sämtlichen Branchen allgegenwärtig und leistet der Suche nach neuen Entwicklungsmodellen einen willkommenen Auftrieb. Sogar traditionsreiche Sportarten nutzen heute aktiv Informationstechnologie, um Veranstaltungen, Übertragungen, Kartenverkäufe und Dienstleistungen für Zuschauer strategisch zu verbessern. Delta Electronics, der führende Anbieter von Energiemanagement- und Kühllösungen, ist vor Kurzem eine Partnerschaft mit einem nationalen Zentrum für Sportwettkämpfe eingegangen, um ein hochmodernes Mikro-Rechenzentrum aufzubauen, das eine der bekanntesten Segelregatten mit einer Informationsplattform ausstatten wird.

Bei Segelwettkämpfen kommen mehr als ein Dutzend Anwendungssysteme zum Einsatz, beispielsweise ein Eventmanagement-, ein Bewertungs- und ein Administrationssystem. Anders als bei Veranstaltungen in Sporthallen müssen bei der Ausrichtung eines Segelevents Unmengen von Land- und Gewässerdaten erfasst, verarbeitet, verteilt und gespeichert werden. Für derart komplexe IT-Systeme brauchen die Wettkämpfe eine zuverlässige Rechenzentrumsinfrastruktur. Das Wettkampfmanagement hat sich nach eingehender Prüfung für das modulare Rechenzentrum von Delta entschieden, einschließlich modularer unterbrechungsfreier Stromversorgungen (USVs) der DPH-Serie, Präzisionsklimasystemen, DCIM und weiterer Produkte.

Die für das Wettkampfzentrum der Segelregatta eingesetzte USV stammt aus der modularen DPH-Serie. Neben der für alle USVs von Delta typischen hohen Verfügbarkeit, hervorragenden Leistung und außerordentlichen Effizienz überzeugt dieses Produkt durch sein Design mit N+X-Fehlertoleranz, das anhand eines internen Kontrollmechanismus für eine automatische Redundanz der Stromversorgungsmodule sorgt. Dank der verteilten Steuerungslogik findet ein automatischer Leistungsausgleich auf ein Backupmodul statt, sodass ein unterbrechungsfreier Betrieb der USV gewährleistet ist. Hot-Swap-fähige Schlüsselkomponenten und -module verbessern die Wartungsfähigkeit, wodurch eine mittlere Reparaturzeit (MTTR) nahe Null erreicht wird. Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Rechenzentrums werden maximiert. Da die USV von großer Bedeutung ist, hat Delta eine zentralisierte Stromversorgungslösung, die auf 500 kVA skalierbar ist, und ein 2N-Dual-Bus-Design integriert und damit sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Verfügbarkeit des Stromversorgungssystems enorm gesteigert. Der hohe Stromausfallschutz sorgt für einen unterbrechungsfreien Betrieb des Systems für den Segelwettbewerb.

Das DCIM-System InfraSuite Manager, das in diesem Mikro-Rechenzentrum zum Einsatz kommt, bietet einen Gesamtüberblick über die gesamte IT-Infrastruktur (virtuelle Maschinen, Server und Racks) und die Anlagen (Stromversorgung, Kühlsystem und Umgebung), die für den Betrieb des Rechenzentrums benötigt werden. Alle kritischen Hardware- und Softwarevorgänge im Rechenzentrum wurden integriert. Administratoren von Rechenzentren erhalten mehr Informationen zur Planung und Abschätzung zukünftiger Anforderungen des Rechenzentrums, beispielsweise über Umgebungsüberwachung, Stromversorgung, Kühl- und Sicherheitssysteme, Geräte- und Berichtsmanagement, Datenanalyse und IT-Integration.

Das modulare Rechenzentren von Delta wurde in Übereinstimmung mit der Philosophie für umweltfreundliches Design entwickelt. Sie verwendet rackbasierte Kühlung zwischen den einzelnen Reihen. Lüfter führen die Kühlungsluft direkt an die Wärmequellen, um den Luftstrom zu verkürzen. Durch die präzisere Kühlung werden Wärmestaus vermieden. Die versiegelten Kaltluftkanäle zwischen den Reihen verhindern, dass sich warme und kalte Luft vermischen. Eine solche Vermischung kann zu Wärmeinseln führen, die den Luftstrom behindern und die Kühlleistung herabsetzen. Das dynamische Rechenzentrum MDC bietet ein 12 % höhere Kühlleistung als herkömmliche Rechenzentren. Werden Wasser und natürliche Kühlsysteme genutzt, kann der Stromverbrauch auf einen PUE-Wert von unter 1,5 gesenkt werden.

Das neue Datenzentrum für den Segelwettkampf bietet gegenüber konventionellen Rechenzentren den Vorteil, dass es nach Bedarf stufenweise skaliert werden kann. Das für die Segelregatta eingesetzte System wächst uneingeschränkt mit, wenn die Datenmenge zunimmt, und ist damit bestens für die Herausforderungen künftiger, noch spannenderer Wettkämpfe gerüstet.

 

Delta modular data center

top

Newsletter abonnieren