Produktportfolio

Newsletter abonnieren

Delta implementiert eigene InfraSuite zur Verbesserung des PUE-Wertes von Rechenzentren

Zur Demonstration der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit seiner Lösungen für Rechenzentren hat Delta seine eigenen Büros an den taiwanesischen und chinesischen Standorten in Taipei Neihu bzw. Shanghai und Dongguan ausgewählt, um die Leistungsfähigkeit von InfraSuite, der Infrastrukturlösung für Rechenzentren, zu präsentieren.

Der Erfolg von InfraSuite an diesen Standorten veranschaulicht die vielen Vorteile dieser in der Branche führenden Infrastrukturlösung für Rechenzentren.

Im Zuge der Entwicklung von Internet- und Cloud-Computing-Diensten müssen Unternehmen ihre Rechenzentren und damit in Zusammenhang stehende Einrichtungen aktualisieren und erweitern. Wie verlässliche und hocheffiziente Vorgänge geschaffen werden können, ist zur Kernfrage für die IT-Verwaltung geworden. Mit dem Fachwissen, das im Laufe von 40 Jahren erworben wurde, entwickelte Delta das InfraSuite-System für Rechenzentren, das Leistungsbegrenzung, Präzisionskühlgeräte, Racks und Zubehör sowie ein umfangreiches Umweltmanagementsystem umfasst. Das InfraSuite-System von Delta ist die erste Wahl für Unternehmen, die umweltfreundliche und energiesparende Rechenzentren mit hoher Zuverlässigkeit und Flexibilität aufbauen wollen.

Im Hinblick auf das Unternehmensziel, bezüglich des PUE-Werts eine Bewertung auf Gold-Stufe zu erlangen, verwendet Delta ein neues Konzept für den Entwurf von Rechenzentren. Die Rechenzentren an den drei Standorten wurden dazu nach Anwendungen unterteilt, einschließlich einer Trennung in Warm- und Kaltgänge sowie einer Luftstromregulierung.

Die Kühlung wurde zusammen mit der elektrischen Last in einer geschlossenen Umgebung untergebracht und ein Umweltmanagementsystem integriert. In allen drei Rechenzentren installierte Delta − entsprechend den jeweiligen Anforderungen der Anwendungen − modulare Serverracks, Präzisionskühlgeräte und modulare Systeme zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV). Jeder Standort erhielt damit ein Rechenzentrum auf neuestem Stand der Technik, das den Anforderungen an hohe Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit gerecht wird.

Die Rechenzentren in Neihu, Shanghai und Dongguan weisen eine eindeutige Verbesserung hinsichtlich des PUE-Wertes auf. Gewöhnlich liegt der PUE-Wert der meisten Rechenzentren zwischen 2,0 und 3,0. Durch die Implementierung des InfraSuite-Systems erzielen die drei Rechenzentren von Delta nun einen hervorragenden PUE-Durchschnittswert von kleiner 1,6.

Mit der Implementierung seiner Infrastrukturlösung InfraSuite in die eigenen Rechenzentren hat Delta ein ausgezeichnetes Beispiel für Unternehmen, die optimale, langfristige Lösungen für den Betrieb und die Verwaltung von Rechenzentren benötigen.

Delta wird die Optimierung der Effizienz seiner integrierten InfraSuite-Infrastrukturlösungen für Rechenzentren weiter vorantreiben, um Nutzern eine erhebliche Senkung der Kosten für den Betrieb von Rechenzentren und deren Stromversorgung zu bieten.

top