Produktportfolio

Delta Electronics sorgt für unterbrechungsfreie Stromversorgung im Forschungsinstitut für Infektionserkrankungen bei Kindern in St. Petersburg

„Wir sind davon überzeugt, dass die Lösungen von Delta Electronics zu den besten in der Branche gehören, da sie maximale Stromversorgung, höchste Energieeffizienz und exzellente Parameter für medizinische Einrichtungen bieten, die auf einen zuverlässigen Schutz vor Stromausfällen angewiesen sind. Auf diese Weise können medizinische Zentren effizienter arbeiten und sich besser um ihre Patienten kümmern.“ - Darya Borok, Marketingspezialistin bei Spectr RS.

 

Delta Electronics, einer der führenden Anbieter von Schaltnetzgeräten und Lösungen für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, hat am wissenschaftlichen Forschungsinstitut für Infektionskrankheiten bei Kindern der Agentur für Medizin und Biologie (Federal Medical and Biological Agency, FSBI) in St. Petersburg (Russland) mehrere USV-Systeme installiert. Das Projekt wurde mit Unterstützung von Spectr RS, einem Partner von Delta Electronics, durchgeführt.

In Russland wird derzeit viel in die Modernisierung der Gesundheitsversorgung des Landes investiert. Die entsprechenden Regierungsprogramme umfassen die Implementierung spezieller IT-Lösungen, mit denen medizinische Einrichtungen effizienter arbeiten und die Qualität der Patientenversorgung verbessert werden kann. Eine dieser medizinischen Einrichtungen ist das FSBI. Russlands ältestes Forschungszentrum für Infektionskrankheiten bei Kindern ist seit 1927 in Betrieb. Heute hilft das Institut Kindern mit Infektionskrankheiten und führt Forschungen durch, die einen wichtigen Beitrag für die Wissenschaft liefern und das Wissen über den menschlichen Organismus verbessern.

Im Rahmen der Renovierung und Modernisierung der medizinischen Abteilung des Instituts und der Abteilung für radiologische Diagnostik wurden für MRT- und CT-Geräte, Videoüberwachungssysteme, Feueralarm, Beleuchtung und Entrauchungsanlagen USV-Systeme von Delta installiert. Das Projekt wurde im Zeitraum zwischen Februar 2013 und September 2016 umgesetzt und betraf eine Gesamtfläche von 29.136,8 Quadratmetern.

Um eine unterbrechungsfreie Stromversorgung im FSBI in Petrobalt (Russland) zu gewährleisten, entschied sich das Bauunternehmen zusammen mit den Spezialisten von Spectr RS für USV-Systeme von Delta Electronics: USVs aus der Produktfamilie Ultron, Modellreihe HPH, mit einer Kapazität von 60 und 120 kVA und dem höchsten Wirkungsgrad in dem Segment (bis zu 96 %). Diese USV-Systeme basieren auf der digitalen Signalverarbeitung (DSP), mit der die Anzahl der elektronischen Komponenten und somit die Ausfallrate reduziert werden kann, was für den Betrieb von hochpräzisen medizinischen Geräten von größter Bedeutung ist. Außerdem wird die Zuverlässigkeit des Systems durch redundanten Hilfsstrom und Lüfter verbessert. Die Watchdog-Schaltung regelt den Kreislauf für den redundanten Hilfsstrom und senkt somit das Risiko für Systemausfälle durch eine Fehlfunktion der einzelnen Elemente.

Diese Lösung sollte für einen zuverlässigen Betrieb von teuren Magnetresonanzscannern, Computertomografiegeräten und anderen medizinischen Geräten in der radiologischen Diagnostik des Instituts sorgen.

Derzeit können die im Institut installierten USV-Systeme die Geräte für 15 Minuten mit Strom entsprechend dem normalen Netzstrom versorgen. Außerdem stellte der Bauunternehmer speziell für dieses Projekt Batterieschränke her, die auf die beschränkten Platzbedingungen des Instituts maßgeschneidert wurden.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Lösungen von Delta Electronics zu den besten in der Branche gehören, da sie maximale Stromversorgung, höchste Energieeffizienz und exzellente Parameter für medizinische Einrichtungen bieten, die auf einen zuverlässigen Schutz vor Stromausfällen angewiesen sind. Auf diese Weise können medizinische Zentren effizienter arbeiten und sich besser um ihre Patienten kümmern.“

USV-3-Phasig, HPH-Serie

top

Newsletter abonnieren