Produktportfolio

Newsletter abonnieren

Delta MCIS beliefert die Russische Akademie der Medizinischen Wissenschaften mit Systemen zur Sicherstellung der Stromversorgung

Delta MCIS (Mission Critical Infrastructure Solutions) gewann in Zusammenarbeit mit ihrem russischen Vertriebspartner CJSC Tempest eine öffentliche Ausschreibung der Russischen Föderation über die Bereitstellung von hocheffizienten Unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) für das Wissenschaftliche Zentrum für die Gesundheit von Kindern (NTSZD RAMS) in Moskau.

 

Projekttitel
Aufgabe des Projektes war die Erneuerung und die Sicherstellung der Stromversorgung für Behandlungsräume, Laboratorien und Kühlkammern.

 

Rahmenbedingungen
Das NTSZD RAMS bietet die fortschrittlichsten Gesundheitsdienstleistungen für Kinder in Russland an. Als Teil der pädiatrischen Forschung ist das Gesundheitszentrum mit hochwertigen medizinischen Geräten ausgestattet, bei denen Präzisionstechnologien wie beispielsweise die Mikroverfahrenstechnik zum Einsatz kommen.

Solche hochpräzisen medizinischen Geräte reagieren äußerst empfindlich auf Stromunterbrechungen und die dadurch ausgelösten Spannungsanstiege oder –einbrüche.

Aufgrund der besonderen Anforderungen an den Schutz der Patienten und des Klinikpersonals gelten für Stromschutzsysteme in medizinischen Einrichtungen höhere Standards als für den Gewerbe- oder Industriebereich.

Wenn Qualität und Zuverlässigkeit der Stromversorgung unzureichend sind, kann dies zu verhängnisvollen Notsituationen für Patienten, Ärzte und Krankenpfleger führen. Außerdem können Stromausfälle kostspielige Schäden an den medizinischen Geräten verursachen.

Daher gibt es für medizinische Einrichtungen speziell entwickelte Stromschutzsysteme, die die strengen Einsatzkriterien erfüllen müssen.

 

Technische Realisierung
Zur Absicherung der Stromversorgung entschied sich CSJS Tempest für die Unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) Modulon NH-Plus 100kVA und USV Ultron DPS 200kVA von Delta.

Diese USV sind mit der Online-Doppelwandlertopologie ausgerüstet und bieten einen sehr guten Schutz bei plötzlichen Stromausfällen. Damit kann das Auftreten kritischer Situationen reduziert werden.

Als positiver Nebeneffekt für das Gesundheitszentrum erhöht sich die Verfügbarkeit der medizinischen Geräte und die Gesamtbetriebskosten sinken.

Die USV-Serien Modulon NH-Plus und Ultron DPS zeichnen sich durch eine hohe AC-AC-Effizienz und einen niedrigen iTHD (Eingangsklirrfaktor) aus.
Aufgrund der modularen Bauweise und der im laufenden Betrieb austauschbarer Strommodule (Hot-Swap) mit Parallel-Redundanz lassen sich die USV einfach an sich ändernde Anforderungen des Gesundheitszentrums anpassen.

Die USV sind äußerst zuverlässig und ermöglichen so einen rentablen Einsatz.

 

Fazit
„Die USV von Delta haben ihre ausgezeichnete Stabilität, höchste Zuverlässigkeit und besonders niedrigen Gesamtbetriebskosten nach der Installation und in Betrieb unter Beweis gestellt. Ihre stabile Leistung erfüllt die Anforderungen an eine Stromversorgung im Medizinbereich“, meint L. N. Titov, stellvertretender Leiter und verantwortlich für Investitionskosten des Kindergesundheitszentrums. „Delta und CJSC Tempest haben bei diesem Projekt ihre Professionalität erkennen lassen. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft mit ihnen.“

Die hervorragende Zusammenarbeit von CJSC Tempest und Delta und die erfolgreiche Realisierung des Projekts führte dazu, dass Delta mit der Sicherstellung der Stromversorgung zweier weiterer Gesundheitseinrichtungen beauftragt wurde: der Hightech-Diagnostik-Klinik und des Beratungszentrums des Wissenschaftlichen Zentrums für die Gesundheit von Kindern der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften.

Delta wird die Entwicklung erstklassiger und günstiger Stromversorgungslösungen weiter vorantreiben, um auch in Zukunft die schnell wachsenden Anforderungen im Medizinbereich erfüllen zu können.

top